Schnell-Navigation
  Startseite
  Galerie
  Jugendfeuerwehr
  Dienstplan aktive
  Fahrzeuge
  Mitglied werden
Einsatzcounter
Einsatz Nummer:
59
Nachbarschaftshilfe
A36, AS Flöhte Richtung WF Süd
Mehr Informationen
Besucher
   
  Gesamt: 414736
  Gestern: 42
  Heute: 2
  Online: 0
 
Letztes Update
 
  12.10.2019
Neuer Bereich
Kinderfeuerwehr

12.10.2019
Neuer Einsatz 59

30.09.2019
'Mitglied werden' aktualisiert

30.09.2019
Dienstplan Aktive 2019/04

23.09.2019
Neue Einsätze 57, 58

 
Freiwillige Feuerwehr Schladen am Harz - Einsatz 22 / 2019

 

zurück

 

EINSATZBERICHT Nr. 22 / 2019

 

Einsatzbeschreibung
Einsatzart Brandeinsatz
Stichwort Feuer
Beschreibung Zimmerbrand mit verletzten Personen

Zeit und Ort des Einsatzes
Beginn: 17.04.2019 - 07:14
Ende: 17.04.2019 - 08:10
Einsatzort: Beuchte
Einsatzart: Brandeinsatz
Eingesetzte Kräfte:
TLF 16/25 (8 Kameraden)
HLF 10 (6 Kameraden)
Gesamt: 14

Einsatzbericht:
In den späten Morgenstunden wurde die Feuerwehr Schladen zusammen mit weiteren Einheiten nach Beuchte alarmiert. Ersten Informationen zufolge sollte es dort in einem Badezimmer brennen.

Bereits auf Anfahrt rüsteten sich die Atemschutztrupps mit schwerem Atemschutz aus, um an der Einsatzstelle sofort die Arbeit aufnehmen zu können. Ein Rettungswagen des DRK Rettungsdienst Wolfenbüttel stand bereit, um im medizinischen Notfall eingreifen zu können.


Nach Ankunft wurde Standardmäßig ein Löschangriff aufgebaut und der erste Angriffstrupp mit einem Schlauchpaket in das Gebäude vorgeschickt. Das Schadenfeuer konnte im Badezimmer ausfindig gemacht werden - es wurde zügig mit einem C-Rohr gelöscht. Ein zweiter Trupp konnte die im Haus vermisste Katze auffinden und retten - untersuchen war leider nicht möglich, suchte Sie nach der Rettung doch direkt das Weite.

Die Kräfte der Feuerwehren Stadt Hornburg, Gielde und Beuchte unterstützten bei der Brandbekämpfung.

Durch den Angriffstrupp wurde in der Wohnung außerdem eine Abluftöffnung geschaffen und vor dem Gebäude ein Lüftereinsatz eingeleitet. Die massive Rauchentwicklung wurde somit schnell eingedämmt. Eine weitere Ausbreitung des Rauches wurde so verhindert.


Für den Rettungsdienst galt es sich im Verlauf um 2 Patienten zu kümmern. Diese wurden mit dem Verdacht einer Rauchgasvergiftung einem Krankenhaus zugeführt.


Nachdem der betroffene Bereich komplett Rauchfrei war, konnte auch der Einsatz aller eingesetzten Kräfte beendet werden.

Bilder:    
Keine Bilder vorhanden

 

zurück

 

 
 + Fehler melden + Impressum + Kontakt + Datenschutz +
Copyright by Freiwillige Feuerwehr Schladen 2006 - 2019; Version 2S-V1