Schnell-Navigation
  Startseite
  Galerie
  Jugendfeuerwehr
  Dienstplan aktive
  Fahrzeuge
  Mitglied werden
Einsatzcounter
Einsatz Nummer:
28
Ölspur klein
Schladen, Am Weinberg
Mehr Informationen
Besucher
   
  Gesamt: 463943
  Gestern: 24
  Heute: 18
  Online: 1
 
Letztes Update
 
  08.06.2022
Neue Einsätze 27, 28

18.04.2022
Neue Einsätze 23, 24, 25, 26

13.04.2022
Neue Einsätze 19, 20, 21, 22

07.04.2022
Dienstplan Aktive 2022-2

31.03.2022
Dienstplan Aktive 2022-2

 
Freiwillige Feuerwehr Schladen am Harz - Einsatz 32 / 2021

 

zurück

 

EINSATZBERICHT Nr. 32 / 2021

 

Einsatzbeschreibung
Einsatzart Brandeinsatz
Stichwort Rauchentwicklung
Beschreibung Rauchentwicklung im Bereich Versandgebäude / Silo

Zeit und Ort des Einsatzes
Beginn: 05.05.2021 - 18:53
Ende: 05.05.2021 - 21:30
Einsatzort: Schladen, Zuckerfabrik
Einsatzart: Brandeinsatz
Eingesetzte Kräfte:
TLF 16/25 (7 Kameraden)
HLF 10 (9 Kameraden)
MTF (4 Kameraden)
Gesamt: 20

Einsatzbericht:
Rauch aus einem Zuckerschacht auf dem Gelände der Zuckerfabrik Schladen führte am Abend zu einem Einsatz der Feuerwehr.
Aufgrund des Stichwortes alarmierte die Integrierte Regionalleitstelle neben der Feuerwehr Schladen auch die Feuerwehren aus Hornburg, Gielde und die Örtliche Einsatzleitung. Im Verlauf des Einsatzes folgte noch die Feuerwehr Werlaburgdorf.

Am Einsatzort selbst wurden die Kräfte durch Mitarbeiter zum Einsatzort geführt. Der Rauch war im Elevatorturm neben den Zuckersilos entdeckt worden.

Trupps unter schweren Atemschutz kämpften sich 54 Meter in die Höhe vor, um die Ursache für die Rauchentwicklung zu erkunden.
Parallel zu der Erkundung wurde die Brandbekämpfung vorbereitet: Die Steigleitung des Elevatorturms wurde vom Wassertank des Schladener TLF (Tanklöschfahrzeug) gespeist. Die Feuerwehren aus Hornburg und Werlaburgdorf bauten eine Wasserversorgung von der Oker zur Einsatzstelle auf.

Oben im Turm fanden die Trupps die Ursache der Rauchentwicklung: Ein Elektromotor war heißgelaufen. Mittels Wärmebildkamera wurden die Temperaturen des Motors und der Umgebung kontrolliert.
Lösch- oder Kühlmaßnahmen waren seitens der Feuerwehr nicht erforderlich, da der Motor sich bereits von alleine abkühlte.

Nach ausreichenden Lüftungsmaßnahmen konnten die Feuerwehren ihren Einsatz beenden.

Bilder:    
Keine Bilder vorhanden

 

zurück

 

 
 + Fehler melden + Impressum + Kontakt + Datenschutz +
Copyright by Freiwillige Feuerwehr Schladen 2006 - 2021; Version 2S-V1